Vorländer & friends https://vorlaender-friends.de/ Die Werbeagentur in Oberberg Fri, 22 Jul 2022 16:13:29 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.1.1 Wie werden aus Leads Kunden? 5 Tipps für erfolgreiche Lead-Conversions https://vorlaender-friends.de/wie-werden-aus-leads-kunden-5-tipps-fuer-erfolgreiche-lead-conversions/ Fri, 22 Jul 2022 15:58:53 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=2302 Egal in welcher Branche man arbeitet: Die Kontakte von neuen Interessenten zu gewinnen ist der erste Schritt zum Neukundengeschäft. Aber der Weg von der ersten Kontaktaufnahme mit einem Interessenten bis hin zum Abschluss eines Vertrags ist oft schwierig. Wie können Unternehmen aus Leads Kunden machen? Nur wenn man einen beträchtlichen Teil von Interessenten zum Kauf […]

Der Beitrag Wie werden aus Leads Kunden? 5 Tipps für erfolgreiche Lead-Conversions erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Egal in welcher Branche man arbeitet: Die Kontakte von neuen Interessenten zu gewinnen ist der erste Schritt zum Neukundengeschäft. Aber der Weg von der ersten Kontaktaufnahme mit einem Interessenten bis hin zum Abschluss eines Vertrags ist oft schwierig. Wie können Unternehmen aus Leads Kunden machen? Nur wenn man einen beträchtlichen Teil von Interessenten zum Kauf bewegen kann, wird das eigene Unternehmen dauerhaft bestehen. Wenn Ihr Vertrieb gut funktioniert, können 30% oder mehr der Kontaktanfragen in Neukunden und Aufträgen umgemünzt werden.

Doch wie genau bewegt man einen Lead zum Abschluss? Wir haben 5 Tipps von unseren Experten, mit denen Sie ihre Abschlussquote steigern können.

1. Die 24-Stunden-Regel

Schnelligkeit ist bei der Kontaktaufnahme mit einem neuen Lead wichtig, da Interessenten mit jeder weiteren Stunde das Interesse verlieren oder mit Mitbewerbern Kontakt aufnehmen. Durch schnelles Handeln können Sie sicherstellen, dass Sie die Chance haben, mit dem Lead in Kontakt zu treten, bevor er sich an einen Konkurrenten wendet. Im Optimalfall erfolgt innerhalb der ersten 24 Stunden eine Kontaktaufnahme. Auf diese Weise können Sie sich als erste Marke präsentieren und die Motivation des Leads für eine schnelle Conversion nutzen.

2. Der strategische Ersteindruck

Der erste Eindruck ist auch im Geschäftsleben entscheidend und sollte deshalb sorgfältig geplant werden. Dabei ist es wichtig, dass Sie sich auf die Bedürfnisse ihres potenziellen Kunden einstellt und versuchen, eine Beziehung aufzubauen. Auch wenn es sich nur um oberflächlichen Kontakt handelt, haben Sie die Chance, die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu legen. Im Optimalfall wird direkt bei der Lead-Generierung nach den präferierten Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme gefragt. Der erste Kontakt sollte dazu genutzt werden, sich erst einmal kennenzulernen und Ihre Expertise zu etablieren. Auch wenn das Gesamtziel eine Terminvereinbarung mitsamt Abschluss ist, sollten Sie den Lead nicht mit vorschnellem Druck verschrecken. 

3. Beharrlichkeit zahlt sich aus

Im weiteren Kontakt lohnt es sich meist hartnäckig bleiben. Während eines komplexen Vertriebsprozesses tauchen für einen Lead oftmals neue Probleme und Prioritäten auf, sodass sich der Fortschritt zu verlieren scheint. Mails gehen im Postfach unter oder werden mit großen Abständen beantwortet. Hier empfiehlt es sich, den Lead freundlich aber direkt auf einen Termin anzusprechen, um den Sale voranzutreiben. Erinnern Sie ihn an den Mehrwert, den Sie bieten können und machen Sie es ihm möglichst bequem zuzusagen. 

4. Liebe auf den zweiten Blick

Geben Sie nach einer ersten Absage nicht direkt auf: Leads können auch später zu Kunden werden. Wenn Sie einen potenziellen Kunden haben, der ihr Angebot nicht sofort annimmt, ist das kein Grund, die Hoffnung aufzugeben. Es gibt viele Gründe, warum sich jemand gegen ein Angebot entscheiden kann. Vielleicht ist es nicht der richtige Zeitpunkt oder es fehlt gerade an Liquidität. Selbst wenn ihr Lead kein passender Kunde ist, hat er das Potenzial ihr Unternehmen an Bekannte oder Kollegen weiterzuempfehlen, was ihnen viele wertvolle Interessenten verschaffen kann. Bloß weil Sie gerade nicht zusammenfinden, ist ein Lead nicht wertlos. Auf dieser Erkenntnis baut das sogenannte Flywheel-Modell auf, welches zunehmend den klassischen Sales-Funnel in der Marketing-Praxis ablöst. 

5. Langfristig Denken

Wie man sich vorstellen kann, ist es für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, bei potenziellen Kunden in Erinnerung zu bleiben. Es gibt einige einfache, aber effektive Möglichkeiten, um dies zu erreichen. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie regelmäßig mit ihren Leads kommunizieren. Dies kann per E-Mail, Chat, Telefon oder sogar per Brief erfolgen. Wichtig ist nur, dass Sie regelmäßig Kontakt halte und sich nicht einfach zurückziehen. Darüber hinaus ist es hilfreich, wenn Sie ihren potenziellen Kunden möglichst individuelle Angebote unterbreiten. Denn je besser Sie die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Leads kennen, desto eher können Sie ihnen ein Angebot machen, das sie tatsächlich interessiert. 

Fazit

Der Umgang mit Leads ist entscheidend für den Unternehmenserfolg. Nur wer überlegt mit potenziellen Kunden umgeht, kann eine vielversprechende Abschlussquote vorweisen. Klassische Fehler wie das frühzeitige Drängen auf einen Abschluss oder das Aufgeben nach der ersten Absage sollte man vermeiden. Oft liegt der Schlüssel zum Erfolg in der zweiten oder dritten Kontaktaufnahme. Wer konsequent aus einen Leads Kunden gewinnt, hat gute Chancen auf den gewünschten Erfolg. 

Der Beitrag Wie werden aus Leads Kunden? 5 Tipps für erfolgreiche Lead-Conversions erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Was tun bei negativen Google-Bewertungen? https://vorlaender-friends.de/was-tun-bei-negativen-google-bewertungen/ Wed, 11 May 2022 16:24:15 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=2198 Der Beitrag Was tun bei negativen Google-Bewertungen? erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>

Ich habe einmal eine negative Bewertung für ein großes Unternehmen verfasst, über das ich mich zuvor sehr geärgert hatte. Vorausgegangen war eine sehr unangenehme Erfahrung als Interessent und Beinahe-Neukunde des bundesweit tätigen Heizungsbau-Unternehmens. Ein Vertriebsmitarbeiter im Außendienst hatte sich mir gegenüber unverschämt verhalten, mich schlecht beraten und mit Unwahrheiten getäuscht und wollte mich zudem beim ersten Termin zu einer sofortigen Unterschrift drängen – für einen Auftrag im mittleren fünfstelligen Bereich. Bevor ich meine Erfahrung im Internet öffentlich machte, hatte ich die Kritik jedoch ausführlich formuliert und per E-Mail an das Unternehmen geschickt. Eine Reaktion darauf hatte ich jedoch auch nach drei Wochen noch nicht erhalten. Schließlich schrieb ich die Bewertung bei Google. Einige Tage später rief mich der Geschäftsführer des Unternehmens an und wollte mich überreden, die Bewertung zu löschen. Allerdings ohne Einsicht eines Fehlers in seinem Unternehmen oder Interesse an dem Vorgang zu zeigen. Ich habe darüber nachgedacht und mich schließlich dagegen entschieden. Mit meiner Bewertung wollte ich anderen Menschen die Geschäftspraktiken dieser Firma gerne ersparen. Ein halbes Jahr später habe ich das Unternehmen nochmal gegoogelt. Inzwischen hatte es Insolvenz angemeldet und die negativen Bewertungen häuften sich. Viele Kunden hatten enorme Anzahlungen geleistet, ohne je eine Gegenleistung zu erhalten.

Nahezu jeder Kunde informiert sich vor dem Beginn einer Geschäftsbeziehung bei Google über ein Unternehmen. Nicht nur vor einem Restaurantbesuch, auch bei B2B-Geschäften spielen Bewertungen im Internet inzwischen eine wichtige Rolle. Negative Bewertungen bei Google können einem Unternehmen sehr schaden. Sie senken das Vertrauen von Neukunden oft immens und wecken Zweifel, ob es sich um den richtigen Partner für das geschäftliche Vorhaben handelt. Auch potenzielle Bewerber können von negativen Bewertungen abgeschreckt werden. Doch was kann man tun, um diese Bewertungen zu verhindern oder zumindest zu minimieren? Welche Möglichkeiten gibt es, mit negativen Google-Bewertungen umzugehen?

1) Beantworten Sie negative Bewertungen

Gehen Sie in die Offensive mit einem Kommentar, den Sie bei Google My Business als öffentliche Antwort zur negativen Rezension verfassen können. Formulieren Sie die Antwort immer höflich und sachlich! Auch, wenn Sie sich über die Bewertung aufgeregt haben oder die Kritik unsachlich ist oder aus Ihrer Sicht nicht zutreffend ist. Sprechen Sie den Verfasser der Bewertung in Ihrer Bewertung persönlich an und gehen Sie auf seine Kritik ein, sofern diese begründet ist. Oft ist der Ausdruck von Bedauern über die Kundenerfahrung oder sogar eine Entschuldigung sinnvoll. Bedenken Sie, dass negative Bewertungen – einschließlich Ihrer Reaktion darauf – von Google-Benutzern häufiger gelesen werden als negative. Ihre Zielgruppe ist daher nicht (nur) der unzufriedene Kunde, sondern auch jeder andere „fremde“ Leser.

2) Ziehen Sie mehr positive Bewertungen an

Sprechen Sie Ihre zufriedenen Kunden an und bitten Sie gezielt um positive Bewertungen. Wer aktuell oder schon länger mit Ihrem Unternehmen zusammen arbeitet und zufrieden ist, hat in der Regel kein Problem damit, dies auch öffentlich zu bezeugen. Und einen Google-Account hat heute auch fast jeder. Es lohnt sich, das Motivieren von Kunden für die Bewertung Ihres Unternehmens fest in Ihre Geschäftsprozesse zu integrieren! Eine automatisch verschickte E-Mail nach Abschluss eines Auftrags, eine schöne Karte mit einem Hinweis als Beileger bei einer Lieferung oder eine Notiz auf jeder Rechnung sind nur einige der zahllosen Möglichkeiten. Gerne berät Sie Ihre Werbeagentur zu weiteren Ideen!

3) Lassen Sie negative Bewertungen löschen

Was erst einmal nach Zensur klingt, kann in bestimmten Fällen Sinn machen: Es kommt zum Beispiel vor, dass jemand Sie mit falschen Tatsachen gezielt in Verruf bringen will. Ein Mitbewerber oder ein ehemaliger Mitarbeiter kann dazu leicht einen Google-Account unter falschem Namen eröffnen und negative Meinungen über Ihr Unternehmen verbreiten. Für solche Fälle gibt es Agenturen, die mit spezialisierten Rechtsanwalts-Kanzleien zusammenarbeiten. Diese können Bewertungen bei Google einfach und schnell löschen lassen. Die Kosten liegen (je nach Anzahl der zu löschenden Bewertungen) bei ca. 100,- Euro je erfolgreich gelöschter Rezension. Das Löschen negativer Bewertungen sollte aber immer nur der letzte Schritt sein, der in Erwägung gezogen wird. Man sollte bedenken, dass ein wirklich verärgerter (ggf. ehemaliger) Kunde auch leicht eine erneute Bewertung abgeben kann.

Fazit: Es gibt eine Menge Möglichkeiten, mit Kritik und negativen Bewertungen umzugehen. Die oben geschilderten drei Wege haben sich in unserer Arbeit als Werbeagentur für unsere Kunden bewährt. Der wichtigste Grundsatz ist immer, sich zuerst einmal zu informieren und dann eine entsprechende Reaktion zu formulieren. Dabei ist es wichtig, sich nicht persönlich angegriffen zu fühlen und die Sache objektiv zu betrachten. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie auch immer Ihre Werbeagentur oder einen anderen neutralen Ratgeber hinzuziehen.

Wenn wir Ihnen beim Thema Bewertungen und Internet-Rezensionen unterstützen und beraten dürfen, sprechen Sie uns an! Das Team von Vorländer & friends hilft Ihnen gerne weiter.

Der Beitrag Was tun bei negativen Google-Bewertungen? erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Unser Kundenmagazin „BUSCHFUNK“ https://vorlaender-friends.de/unser-kundenmagazin-buschfunk/ Fri, 04 Mar 2022 11:00:07 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=1587 Der Beitrag Unser Kundenmagazin „BUSCHFUNK“ erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>

Während eine große schwedische Möbelhauskette das Ende ihres gedruckten Katalogs verkündet hat, verschicken wir im März 2022 erstmals ein gedrucktes Magazin an Kundinnen und Kunden, Partner und Geschäftsfreunde. Sozusagen entgegen dem Zeitgeist.

Warum? Weil wir immer noch Freude an hochwertigen Printprodukten haben – auch wenn digitale Werbung immer wichtiger wird und für uns inzwischen der wichtigste Geschäftsbereich ist.

An der Digitalisierung von Marketing führt kein Weg vorbei. Dennoch bieten wir Ihnen immer noch gerne alle Printprodukte von Geschäftspapieren über Broschüren bis zu Werbemitteln an. Print ist tot? Lang lebe Print!

Ich freue mich, Ihnen heute die erste Ausgabe unseres Kundenmagazins BUSCHFUNK vorstellen zu dürfen!

Mit diesem Magazin möchten wir Sie aber vor allem über aktuelle Entwicklungen bei Vorländer & friends und wichtige Themen im Online-Marketing informieren – daher trägt die Erstausgabe den Titel Let’s get digital.

Ich hoffe, auch für Sie sind einige interessante Themen dabei: Ist Ihre Website noch up-to-date? Repräsentiert Ihre Werbung und Ihr Corporate Design Ihr Unternehmen noch angemessen? Wie können Unternehmen ihre Sichtbarkeit auf Google steigern?

Egal ob Sie unser Magazin bereits in den Händen halten konnten und nun den Austausch über Digitales Marketing suchen, oder als Interessent ein Exemplar erhalten möchten: Sprechen Sie uns einfach an und nutzen Sie beispielsweise die Chat-Funktion unserer Website, durch die Sie direkt mit  einem Mitarbeiter verbunden werden.

Gedruckt oder Digital: Wir stehen Ihnen gerne als Partner für die Konzeption und Gestaltung Ihrer Werbung zur Verfügung.

Herzliche Grüße,

Micha Vorländer
Diplom-Medienwirt, Inhaber
von Vorländer & friends e.K.

Der Beitrag Unser Kundenmagazin „BUSCHFUNK“ erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Gerichtsurteil verbietet die Einbindung von Google Fonts und vielen weiteren Diensten aus den USA https://vorlaender-friends.de/gerichtsurteil-verbietet-die-einbindung-von-google-fonts-und-vielen-weiteren-diensten-aus-den-usa/ Wed, 02 Mar 2022 14:32:25 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=1747 Der Beitrag Gerichtsurteil verbietet die Einbindung von Google Fonts und vielen weiteren Diensten aus den USA erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Die großen US-amerikanischen Konzerne Facebook und Google bieten mit ihren Services und API-Schnittstellen zahlreiche beliebte Funktionen und Inhalte für Website-Betreiber an. Auch deutsche Unternehmen integrieren diese Dienste gerne auf ihren Websites.

Ob Google Maps, eingebettete YouTube-Videos oder Integrationen und Verbindungen mit Facebook, Instagram und WhatsApp: Die Möglichkeiten sind vielseitig und stellen für Website-Betreiber und Nutzer einen großen Mehrwert dar. Kaum eine Website verzichtet komplett darauf, zumindest eine der beschriebenen Funktionen zu verwenden.

Das Produkt „Google Fonts“ ist ein weiteres Beispiel für einen solchen Dienst, der kostenlos zur Verfügung gestellt wird, aber eine große Wirkung entfaltet. Denn die große Auswahl an Schriftarten trägt entscheidend zu einem ansprechenden und professionellen Erscheinungsbild von Websites bei – Und das ganz ohne Lizenzkosten. Der Dienst arbeitet unaufällig im Hintergrund und ruft die Schriftarten direkt von den Google-Servern ab. Verwenden mehrere Websites die gleiche Schriftart, ist diese in der Regel beim Benutzer schon im Browser-Cache zwischengespeichert und muss nicht erneut heruntergeladen werden. So wird Ladezeit und Rechenleistung eingespart.

Das Landgericht München hat diesen Vorgang nun in einem Urteil vom 20.01.2022 (Az. 3 O 17493/20) als grundsätzlich rechtswidrig eingestuft. Das Problem wird darin gesehen, dass beim Abruf der Inhalte von US-amerikanischen Servern die IP-Adresse des Nutzers automatisch an die US-Unternehmen übertragen wird.

Auch wenn die IP-Adresse eines Nutzers alleine erst einmal keine Identifikation zulässt, kann man darüber mit Hilfe von Strafverfolgungsbehörden in Deutschland den Inhaber eines Internet-Anschlusses ermitteln. Wenn der Anschlussinhaber im fraglichen Moment auch der Benutzer oder Besucher einer Website war (was in einem Haushalt oder Computernetzwerk mit mehreren Menschen nicht der Fall sein muss), wäre er beim Begehen eines Rechtsverstoßes über seine IP-Adresse theoretisch identifizierbar. Aus diesem Grund werden in Deutschland IP-Adressen grundsätzlich als personenbezogene Daten eingestuft.

Das Urteil stellt eine Webdesigner, Webentwickler und Website-Betreiber vor neue Aufgaben. Sämtliche Dienste von US-amerikanischen Konzernen dürfen nicht mehr direkt integriert werden. Im Fall eines Verstoßes drohen Abmahnungen und Schadenersatzansprüche. Für YouTube-Videoplayer sowie Google Maps ist eine Freigabe durch einen Klick auf einen Button umsetzbar. Schriftarten von Google Fonts können heruntergeladen und lokal auf dem Webserver eingebunden werden.

Wenn Sie wissen möchten, ob Ihre Website betroffen ist und was zu tun ist, kontaktieren Sie uns. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot, um Ihre Website der aktuellen Rechtsprechung anzupassen.

Hinweis zu Rechtsthemen:
Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert. Es wird aber keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit übernommen. Ansprüche jeglicher Art aufgrund der hier zur Verfügung gestellten Informationen sind ausgeschlossen. Wir empfehlen Ihnen daher, diese nicht als alleinige Quelle für rechtsbezogene Entscheidungen zu verwenden. Die Bereitstellung dieses Textes sowie unsere Dienstleistung stellt keine Rechtsberatung dar.

Foto von Firmbee.com von Pexels

Mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns heute noch: info@vorlaender-friends.de

Der Beitrag Gerichtsurteil verbietet die Einbindung von Google Fonts und vielen weiteren Diensten aus den USA erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Tschüss, Ladebalken – Wie steht es um die Performance Ihrer Website? https://vorlaender-friends.de/tschuess-ladebalken-wie-steht-es-um-die-performance-ihrer-website/ Fri, 25 Feb 2022 11:00:07 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=1607 Der Beitrag Tschüss, Ladebalken – Wie steht es um die Performance Ihrer Website? erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>

Webhosting stellt sicher, dass Ihre Internetpräsenz stets problemlos funktioniert. Durch technische Innovationen und deutlich größere Datenmengen sind die Anforderungen an kompetentes Webhosting in den letzten Jahren stark gestiegen.

Wir hosten Ihre Website auf leistungsstarken Servern der Firma MITTWALD in Nordrhein-Westfalen und bieten so Top-Leistung bei maximalem Schutz.

Die Vorteile unseres Qualitäts-Hostings

Optimale Performance

Im Connect-Anbietercheck 2019 waren die Server unseres Hosting-Partners die schnellsten!

Maximale Sicherheit

Durch den TÜV Rheinland zertifizierter Schutz

Serverstandort Deutschland

Die Speicherung Ihrer Daten in NRW stellt maximalen Datenschutz sicher

SSL-Zertifikate inklusive

Die Verschlüsselung durch SSL erhöht das Vertrauen bei Besuchern und Suchmaschinen

Tägliche Backups

Automatische Sicherung aller Daten

Klimaneutrales Hosting

Unsere Server werden mit CO2-neutralem Strom betrieben

Ausgezeichnet:
In Puncto Sicherheit und Performance liegt unser Partner MITTWALD vorn

Mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns heute noch: info@vorlaender-friends.de

Der Beitrag Tschüss, Ladebalken – Wie steht es um die Performance Ihrer Website? erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Let’s talk about security https://vorlaender-friends.de/lets-talk-about-security/ Fri, 18 Feb 2022 11:00:02 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=1617 Der Beitrag Let’s talk about security erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>

Der Ausfall einer Unternehmenswebsite hat verheerende Folgen: Zu Datenverlusten und Umsatzausfällen kommen immer öfter Lösegeldforderungen von Kriminellen, die mit spezieller Software ganze IT-Systeme verschlüsseln.

Unsere professionellen Sicherheitspakete schützen Ihr Unternehmen und Ihre Daten vor Hackern. 

Service & Wartung

Wir leisten jederzeit Erste Hilfe für Ihre WordPress-Website und liefern unkomplizierte Problemlösungen.

Schutz & Überwachung

Wir sorgen für die stetige Erreichbarkeit Ihrer Website und greifen durch Security-Plugins möglichen Sicherheitslücken vor.

Updates & Backups

Wir halten Ihre Website durch Updates stets auf einem sicheren Stand und sichern alle Daten individuell per Backup ab.

Mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns heute noch: info@vorlaender-friends.de

Der Beitrag Let’s talk about security erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Microsoft 365 – E-Mail war gestern https://vorlaender-friends.de/microsoft-365-e-mail-war-gestern/ Fri, 11 Feb 2022 13:13:44 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=1619 Der Beitrag Microsoft 365 – E-Mail war gestern erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>

Wussten Sie, dass die E-Mail im Jahr 1971 „erfunden“ wurde und damit eine ähnlich antiquierte Technik ist wie das Faxgerät?

Wenn Sie immer noch ein gewöhnliches E-Mail-Postfach nutzen, sollten Sie über einen Wechsel in die Microsoft Cloud mit Serverstandort in Deutschland nachdenken.

Dort können Sie empfangene und gesendete E-Mails dauerhaft archivieren und auch Kalender und Kontakte auf mehreren Geräten synchronisieren.

Viel mehr als eine Alternative ist das Produkt „Microsoft 365“, denn es bietet noch viel mehr: Es ist ein Komplettpaket für die effiziente Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen. Zum riesigen Funktionsumfang gehören neben dem E-Mail-Hosting die bekannten Office-Anwendungen, Tools für die Teamarbeit und Cloud-Speicher.

Die Datei-Synchronisation über OneDrive stellt dabei sicher, dass flexibel und sicher ortsunabhängig gearbeitet werden kann: Ob im Homeoffice oder im Büro.

Microsoft 365

Ab 4,20€ pro Nutzer pro Monat

Office-Programme

Word, Excel, PowerPoint und alle gängigen Programme aus der Office-Familie

Zusammenarbeit

 Teams, SharePoint, OneNote: Tools für effiziente Kommunikation und Zusammenarbeit

E-Mail, To-Do, Kalender

E-Mail-Postfach mit 50 GB Speicherplatz, Aufgabenverwaltung, Kalender und Outlook online

Cloud-Speicher

OneDrive Business: 1.000 GB sicherer Online-Speicher pro Nutzer sowie zusätzlich 5 TB für Ihr Unternehmen

Datenschutz

DSGVO-konforme Datenverarbeitung auf sicheren Servern, im Microsoft-Rechenzentrum in Deutschland.

Mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns heute noch: info@vorlaender-friends.de

Der Beitrag Microsoft 365 – E-Mail war gestern erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Social Media – Lohnt sich der Aufwand? https://vorlaender-friends.de/social-media-lohnt-sich-der-aufwand/ Fri, 04 Feb 2022 15:35:11 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=1622 Der Beitrag Social Media – Lohnt sich der Aufwand? erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>

Immer mehr Unternehmen fragen sich, ob und wie sie Social Media für den Unternehmenserfolg einsetzen können. Viele profitieren von der Markenbildung, der gesteigerten digitalen Sichtbarkeit und dem direkten Austausch mit der eigenen Community. Wir haben eine Liste der relevantesten Plattformen erstellt und geben Tipps, wie die optimale Nutzung der jeweiligen Kanäle gelingt.

Facebook – Das Ü30-Netzwerk: Facebook hat mit Abstand die größte Nutzerzahl aller sozialen Netzwerke. Dabei ist Facebook bei jüngeren Menschen vergleichsweise unbeliebt: Mehr als die Hälfte aller Nutzer sind bereits älter als 35 Jahre. Gerade deshalb könnte sich Facebook allerdings hervorragend als Werbekanal für Unternehmen anbieten.

Instagram – Die Welt in Bildern: Auf Instagram dreht sich alles um Bilder und seit kurzem auch um kurze Videos. Im Vergleich zu anderen Netzwerken ist die Userbase deutlich jünger, sodass sich Unternehmen besonders im Zuge der Azubi-Rekrutierung auf Instagram präsentieren sollten.

Twitter – Der Newsticker: Twitter wird vor allem von tagesaktuellen Themen und öffentlichen Debatten beherrscht, während persönliche Inhalte eher in den Hintergrund rücken. Unternehmen nutzen Twitter aufgrund der Aktualität der Plattform oft als „offiziellen“ PR-Kanal, mit dem auch Nutzerfragen beantwortet werden.

Youtube – Fernsehen war gestern: Auch wenn YouTube kein soziales Medium im engeren Sinne ist: Viele Unternehmen nutzen die Plattform, um Unternehmensvideos wie Image- oder Recruitingfilme zu veröffentlichen. Einmal veröffentlicht, lassen sich die Videos unkompliziert auf der eigenen Website einbauen.

Im Dschungel der Plattformen wissen wir weiter

Wir lassen Sie nicht allein im Dschungel der Plattformen. Unsere Digital-Experten nehmen sie gern an die Hand, um gemeinsam eine individuelle Social-Media-Strategie zu entwerfen.

Auch bei der Verwirklichung eines Social-Media-Auftritts können Sie auf unsere Expertise setzen.

Mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns heute noch: info@vorlaender-friends.de

Der Beitrag Social Media – Lohnt sich der Aufwand? erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Näher dran auf Instagram https://vorlaender-friends.de/unser-instagram-naeher-dran-auf-instagram/ Fri, 28 Jan 2022 13:49:26 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=1626 Der Beitrag Näher dran auf Instagram erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>

Näher dran auf Instagram

Folgen Sie uns auf Instagram und lernen Sie die Wald- und Wiesen-Agentur näher kennen! Sehen Sie uns über die Schulter, erhalten Sie Einblicke in unsere Arbeit als Werbeagentur für Digital- und Printmedien und eine Auswahl aktueller Projekte.

Zu unserem Profil

Der Beitrag Näher dran auf Instagram erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>
Prioritäten ändern sich – Mobile first! https://vorlaender-friends.de/prioritaeten-aendern-sich-mobile-first/ Fri, 21 Jan 2022 13:45:31 +0000 https://vorlaender-friends.de/?p=1631 Der Beitrag Prioritäten ändern sich – Mobile first! erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>

Kann Ihre Website auf dem Smartphone überzeugen? Höchstens jeder zweite Benutzer sieht Ihre Website am Computer. Auch geschäftliche Entscheidungen werden immer öfter abseits von Büro und Schreibtisch getroffen.

Benutzerfreundlichkeit

Die Bedienelemente der Seite sind darauf ausgelegt, per Touchscreen verwendet zu werden.

Mehr Besucher - Mehr Kunden

Eine responsive Website ist von jedem Gerät aus zugänglich und schließt keine Interessengruppe aus.

Zukunftssicherheit

Der Smartphone-Markt wächst und es ist davon auszugehen, dass die Relevanz mobil-optimierter Websites nur noch stärker steigt.

Eine mobil-optimierte Website lässt Ihr Unternehmen auf Endgeräten jeder Art überzeugen, da die Inhalte dynamisch an die jeweilige Bildschirmgröße angepasst werden. Dieses „Responsive Webdesign“ bietet noch weitere Vorteile:

Google-Ranking

Googles neuer Ranking-Faktor Nummer 1 ist die Zugänglichkeit Ihrer Website per Smartphone. Wer hier patzt, dessen Website wir deutlich seltener angezeigt.

Digitale Visitenkarte

Ob Kunden, Bewerber oder potenzielle Partnerunternehmen – die ersten Eindrücke über Ihr Unternehmen gewinnen Interessenten anhand Ihrer Website!

Mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns heute noch: info@vorlaender-friends.de

Der Beitrag Prioritäten ändern sich – Mobile first! erschien zuerst auf Vorländer & friends.

]]>